Christina Applegate hat Brustkrebs

New York/Los Angeles - Neuer Schicksalsschlag für Christina Applegate (36): Nur vier Wochen nach dem Tod ihres Freundes ist die US-Schauspielerin an Brustkrebs erkrankt.

"Dank der Früherkennung bei einer Kernspintomographie ist der Krebs nicht lebensbedrohlich", teilte ihre Sprecherin Ame Van Iden nach Angaben des "People"-Magazins mit. Die Schauspielerin werde sich der von den Ärzten empfohlenen Behandlung unterziehen und wieder voll erholen, hieß es weiter.

Applegate ist durch ihre Rolle als Kelly Bundy in der Fernsehserie "Eine schrecklich nette Familie" bekannt. Seit 2007 spielt sie eine Hauptrolle in der US-Comedyserie "Samantha Who?" Für ihren Auftritt im Broadway-Musical "Sweet Charity" wurde sie 2005 für einen Tony Award nominiert. Kürzlich hatte sie bekanntgegeben, sie werde zusammen mit Meryl Streep und anderen Stars am 8. September an einer großen TV-Aktion gegen Krebs teilnehmen.

Ihr Freund Lee Grivas war Anfang Juli mit 26 Jahren tot in seiner Wohnung gefunden worden. Die Todesursache ist bisher noch nicht geklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare