+
US-Sängerin Christina Grimmie wurde mit 22 Jahren erschossen. Jetzt werden ihre Musikvideos veröffentlicht.

Erschossene US-Sängerin

Christina Grimmie: Musikvideos werden posthum veröffentlicht

Los Angeles - Der Tod von "The Voice"-Star Christina Grimmie erschütterte ihre Fans. Nun können sie die Sängerin ein letztes Mal in bisher unveröffentlichten Musikvideos sehen.

 Die getötete US-Sängerin Christina Grimmie wird rund zwei Monate nach ihrem Tod in mehreren Musikvideos zu sehen sein. Ihr Manager kündigte an, die vier Clips ab August jeweils mit einer Woche Abstand im Internet zu veröffentlichen. Die Musikerin hatte die Videos demnach im Februar gedreht, bevor sie zu ihrer Tour aufbrach. Nach einem Konzert in Orlando wurde die 22-Jährige Anfang Juni von einem offenbar geistig verwirrten Fan erschossen.

Die vier Musivideos zu Songs ihres Albums „Side A“ seien eine Art Fortsetzungsgeschichte. „Ich könnte nicht stolzer auf sie und die anderen Beteiligten bei diesem Projekt sein“, schrieb Grimmies Manager am Montag (Ortszeit) auf ihrer Twitter-Seite. Das Video zum Song „Snow White“ soll am 11. August auf der Internetseite des US-Musikmagazins „Billboard“ seine Premiere feiern.

Grimmie war 2014 Finalistin der Castingshow „The Voice“, schaffte es auf den dritten Platz und wurde danach immer populärer. Pop-Experten bezeichneten sie als großes Talent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare