Christine Kaufmann gestorben
1 von 11
Christine Kaufmann starb am 28. März an Leukämie.
2 von 11
In der Pfarrei St. Bonifaz, in der Werktagskapelle (l.), versammelte sich die Trauergemeinde zur Messe.
3 von 11
Alt-Abt Odilo Lechner las die Messe.
Requiem fuer Christina Kaufmann - Muenchen - 2017
4 von 11
Mit Mütze: Kaufmanns Enkel Raphael.
5 von 11
Mark Sargent, Ex-Mann von Alexandra Curtis mit Petra Hammerstein.
Requiem fuer Christina Kaufmann - Muenchen - 2017
6 von 11
Die Augen hinter Sonnenbrillen versteckt: Alexandra Curtis (r.) mit Tochter Dido.
Requiem fuer Christina Kaufmann - Muenchen - 2017
7 von 11
Kaufmanns vierter Ex-Mann Klaus Zey mit Begleitung.
8 von 11
Moderatorin ­Nina Ruge.

Der engste Kreis nahm Abschied

Christine Kaufmann: Geheime Trauerfeier für die Familie

  • schließen

Es wusste nur der allerengste Kreis: Genau 26 Familienmitglieder, Freunde und Weggefährten von Christine Kaufmann († 72) nahmen am Donnerstag still und heimlich Abschied von der großen Schauspielerin, der Mutter, der Großmutter, der Ex-Frau, der Schwester.

München - An alle diese Rollen wurde an diesem Tag gedacht – in der schmucklosen und doch ganz intimen Kapelle von St. Bonifaz.

Alt-Abt Odilo Lechner, der mit Christine Kaufmann und vor allem ihrem Bruder Hans-Günther Kaufmann eng verbunden war, hielt die knapp einstündige Messe. Einfühlsam, feierlich, getragen. „In Frieden geborgen sei sie jetzt“, so Lechner, dem Hans-Günther als Messdiener zur Seite stand – sozusagen der letzte Dienst an seiner geliebten Schwester. „Christine kann uns nicht sehen, aber sie ist gewiss bei uns“, begrüßte der 73-jährige Kaufmann die kleine Trauergemeinde, die sich über die wenigen Holzbänke verteilte. In der ersten Reihe: Tochter Allegra Curtis (50) mit ihrem 14-jährigen Sohn ­Raphael, um den sich Christine Kaufmann wie eine Mutter gekümmert hat. Daneben ihre älteste Tochter ­Alexandra Curtis (52) mit ihrer Tochter Dido, ihrem Ex-Mann Mark ­Sargent und dessen Lebensgefährtin Petra Hammerstein.

Der Bruder blieb an der Seite – als Diener. Immer wieder musste er die Brille abnehmen, sich die Augen abtupfen. Als Lechner aus dem Johannes-Evangelium vorlas, flossen bei allen die Tränen: „Wenn ich gegangen bin und den Platz für Euch vorbereitet habe, komme ich wieder, und werde Euch zu mir holen, damit auch Ihr dort seid, wo ich bin (...) Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.“ Lechner weiter: „Wir denken daran, was Christine Kaufmann durchgemacht hat die letzten Tage. Sie ist uns vorausgegangen in die Welt bei Gott. Der Weg zum Leben, zur Wahrheit, der Weg zum Vater.“ Auf diesem Weg begleiteten sie die Menschen, die sie auch im Leben nie verlassen haben.

Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis

„Wir kommen natürlich ihrem Wunsch nach – sie wollte verbrannt werden“, so Hans-Günther Kaufmann zur tz. Zurzeit suche die Familie ein entsprechendes Grab auf dem Münchner Westfriedhof. Die Urnenbeisetzung – auch sie wird nur im engsten Familienkreis stattfinden. „Doch wir haben uns entschlossen, eine große Trauerfeier abzuhalten“, so Hans-Günther Kaufmann. Eine Feier, wo vor allem ihre Fans gebührend Abschied nehmen können. Wann und wo, darüber gebe man natürlich rechtzeitig Bescheid.

Nach der Predigt und den Fürbitten trat Kaufmanns Enkelin Dido vor, in der Hand einen Brief, letzte Zeilen an ihre geliebte Oma. Auf Englisch las sie vor, mit tränenerstickter Stimme, die sich in dem Betonraum zu leicht verlor. Eine Powerfrau sei die Oma gewesen, mit ganz viel Herz und Humor.

Und als ob man diese Zeilen zu Christine in den Himmel schicken wollte, erklang Kaufmanns Lieblingslied. This woman’s work, ein Songtitel von Kate Bush, zart und einfühlsam gesungen von Dana Niemann, Tochter einer sehr engen Freundin von Alexandra Curtis. Sie fliegt nun wieder zurück nach Amerika. Abt Odilo gab ihr noch die Worte mit auf dem Weg: „Stärke und tröste alle, die um sie trauern. Dass sie bestärkt werden in ihrer Verbundenheit.“

So trauern andere Promis um Christine Kaufmann.

Maria Zsolnay

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Keine Farbe wirkt so strahlend, so auffällig, so knallend wie Gelb. Und ausgerechnet das soll man nun tragen? Ja, sagen Modeexperten. Denn die Farbe verleiht einem wie …
Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Wer wird Nachfolger von Krake Paul: Tiger Fedor, Schwein Eberhard oder Eisbärbaby Nanook? Zahlreiche Zoos, Tierparks, Landwirte und Medien bieten tierische Orakel zur …
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Königin Elizabeth II. und Herzogin Meghan haben eine Brücke über den Fluss Mersey eingeweiht, ein Milliardenprojekt. Sie reisten mit dem Zug nach Runcorn und wurden dort …
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei
Die Sonne strahlt zum offiziellen Geburtstag der Queen. Zum ersten Mal beim "Trooping the Colour" dabei waren Herzogin Meghan und ein Soldat mit einer ganz besonderen …
Queen feiert Geburtstag - Herzogin Meghan erstmals dabei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.