News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben
+
Schauspielerin Christine Kaufmann (72) liegt im Koma.

Freund der Schauspielerin berichtet

Christine Kaufmann: Ihr Enkel fand sie bewusstlos auf dem Boden

München - Es steht schlecht um Schauspielerin Christine Kaufmann: Nun spricht ein enger Freund in der tz über ihren Zustand.

Update vom 28. März 2017: Die Rolle der Olga in "Monaco Franze" gehört zu den großen TV-Erfolgen von Christine Kaufmann. In der tz spricht nun Kollegin Ruth Maria Kubitschek über ihre Kollegin. Bei uns lesen Sie, was das "Spatzl" aus Monaco Franze zum Tod von Christine Kaufmann sagt.

Update vom 28. März 2017: In der Nacht auf Dienstag ist Christine Kaufmann nun gestorben, wie ihr Management mitteilt.

Diether Baron von Engel-Erlenbach (71) steht immer noch unter Schock. „Noch am 6. März habe ich Christine Kaufmann (72) ihren Lieblingstee, einen Kardamomtee, gegen ihren schrecklichen Husten vorbeigebracht“, erzählt er.

Elf Tage später brach die berühmte Schauspielerin in ihrer Schwabinger Wohnung plötzlich zusammen. Sie kam ins Krankenhaus, wurde ins künstliche Koma versetzt. Diagnose: Leukämie, an der übrigens auch ihre Mutter Geneviève mit 82 Jahren starb. „Es kam so überraschend. Wir waren alle nicht darauf vorbereitet“, sagt Baron von Engel-Erlenbach. Seit über 40 Jahren begleitet er Christine Kaufmann auf ihrem Lebensweg. „Wir sind sehr gute Freunde, erzählen uns alles.“

Auch Weihnachten, Silvester und Geburtstage verbringen beide zusammen. Am 9. März wollten sie noch zur Andrea Chénier-Generalprobe in die Oper gehen. „Aber der Husten wurde einfach nicht besser“, sagt er. Bereits einige Wochen zuvor kämpfte Kaufmann mit einer Lungenentzündung. „Außerdem war sie total erschöpft. Die Probleme ihrer Kinder und ihr neues Buch haben sie viel Kraft gekostet.“ Kraft, die sie irgendwann wohl nicht mehr hatte.

Raphael fand seine Oma Christine Kaufmann bewusstlos

Raphael (14), der Sohn von Tochter Allegra Curtis war es, der seine Oma bewusstlos auf dem Boden fand. „Man kann froh sein, dass er sofort zur Stelle war“, sagt Baron von Engel-Erlenbach. Raphael rief Klaus Zey an, den vierten Ex-Ehemann von Christine Kaufmann. Der alarmierte den Notarzt. „Klaus wohnt gleich ums Eck, das war gut.“

Tochter Allegra und Enkel Raphael sind kürzlich in Kaufmanns kleine Schwabinger Wohnung miteingezogen. „Wenn sie mal raus musste, hat sie mich besucht“, sagt der langjährige Weggefährte.

Oft haben sie sich gesehen, viel gemeinsam unternommen. „Ich selbst hatte eine Chemotherapie bei der sie mir beigestanden ist.“ Nun steht er seiner Freundin bei – vor allem in Gedanken. „Ich bin immer bei ihr.“ Im Krankenhaus besucht hat er sie noch nicht. „Ich möchte sie so in Erinnerung behalten, wie sie war“, sagt Baron von Engel-Erlenbach.

Hoffnung, dass es Christine Kaufmann irgendwann wieder besser geht, gebe es nicht mehr. „Die Töchter Alexandra und Allegra müssen jetzt entscheiden, wann die Maschinen abgestellt werden.“ Eine schreckliche Aufgabe. Am Montag versammelte sich die ganze Familie in Kaufmanns Wohnung – nahm eine kleine Auszeit vom Krankenbett, an dem die Kinder, Enkel und Kaufmanns Bruder Hans-Günther (73) derzeit rund um die Uhr versammelt sind.

Christine Kaufmann im Koma: Familie will sich nicht mehr äußern

Die Familie will sich momentan nicht mehr äußern, sagt Kaufmanns Managerin Elena Toris auf tz-Anfrage. „Deshalb gebe es zum aktuellen Gesundheitszustand auch keinen Kommentar mehr. Auch Ex-Mann Zey sagt nicht mehr viel, mit trauriger Stimme sagt er nur: „Es sieht nicht gut aus.“

Bereits nach der Einlieferung ins Krankenhaus habe man versucht, eine Chemotherapie anzusetzen. „Dann ist ihr Kreislauf zusammengebrochen, und sie wurde ins künstliche Koma versetzt“, erzählt Baron von Engel-Erlenbach. Seither ist sie nicht mehr aufgewacht.„Es kann in einer Stunde vorbei sein oder erst in zwei Wochen, wir wissen es einfach nicht“, gibt er ehrlich zu und schluchzt. „Ich erlebe gerade sehr, sehr traurige Tage.“ Tochter Alexandra und Bruder Hans-Günther halten ihn auf dem Laufenden .„Wenn was ist, werde ich benachrichtigt.“

Er denke derweil sehr oft an die vielen schönen gemeinsamen Erinnerungen mit Christine Kaufmann zurück, so Baron von Engel-Erlenbach. „Sie war immer voller Leben.“

Teresa Winter/Video: snacktv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Kommentare