+
Christine Neubauer

Christine Neubauer: Muttertag wird traurig

München - Für Schauspielerin Christine Neubauer ist der Muttertag in diesem Jahr kein Grund zur Freude. Seit der Trennung von ihrem Noch-Ehemann herrscht Funkstille zu ihrem 22-jährigen Sohn Lambert.

"Das ist für mich ein sehr trauriger Tag, weil ich das Gespräch mit meinem Sohn Lambert so vermisse", sagte die 51-Jährige in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Illustrierten "Bunte". Sie wolle wissen, "wie es ihm geht, wie er denkt und fühlt". Leider sehe der 22-Jährige dies anders. "Ich leide sehr darunter, dass momentan keine Kommunikation möglich ist", sagte die Schauspielerin.

Sie sei schon viele Male auf ihren Sohn zugegangen, aber stets zurückgewiesen worden, berichtete Neubauer. "Vielleicht können wir wieder zueinanderfinden, wenn die Scheidung endlich ausgesprochen ist", sagte die Schauspielerin mit Blick auf die Trennung von ihrem Noch-Ehemann.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen

Kommentare