+
Stromberg kann die Zuschauer auch erziehen.

Christoph Maria Herbst: So sehe ich Stromberg 

Berlin - Heute beginnt die neue Stromberg Staffel mit Christoph Maria Herbst als Bürofiesling. Kürzlich erklärte der Schauspieler in einem Interview, was er mit seiner Rolle alles erreichen kann:

Lesen Sie hierzu auch:

Stromberg: Das Ekel vom Dienst ist wieder da

Christoph Maria Herbst kann seiner Paraderolle als der fiese Vorgesetzte “Stromberg“ einen Erziehungsauftrag abgewinnen. “Ich kriege viele Mails von Leuten, die einen Ernie im Büro haben, eine Tanja, ihren Stromberg“, sagte der 45-Jährige der “Berliner Zeitung“ (Dienstagausgabe).

Diese Fernsehserien sind Kult

Monaco Franze & Knight Rider: Diese Serien sind Kult!

Ein Zuschauer habe seinem Chef eine Staffel der Serie geschenkt. Seitdem reflektiere der Chef sein Verhalten. “Ist doch fantastisch, wenn Fernsehen Einfluss aufs Miteinander hat“, sagte Herbst. Dies sorge bei ihm für einen “missionarischen Eifer“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare