Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben
+
Christoph Maria Herbst ruht in sich selbst. Foto: Jörg Carstensen

Christoph Maria Herbst: Lachen statt Wut

Berlin - Schauspieler Christoph Maria Herbst (50), der in "Angry Birds - Der Film" den aufbrausenden Vogel "Red" spricht, ruht im wahren Leben in sich.

"Wut und Aggression sind mir ehrlicherweise ziemlich fremd. Die klassischen Momente - Straßenverkehr oder Vogel kackt dir auf die Schulter - da lache ich mich eher tot", sagte Herbst der Deutschen Presse-Agentur.

In seiner frühen Jugend sei das noch ein wenig anders gewesen. "Als Kind war ich schon sehr cholerisch. Da habe ich mich durchaus mal in irgendwelchen Bankzweigstellen tobend auf den Boden geschmissen. Aber das ist wirklich sehr lange her."

Der Film zum beliebten Videospiel zeigt, warum die tobsuchtsanfälligen Piepmätze so wütend wurden. Er kommt an diesem Donnerstag in die deutschen Kinos. Neben dem ehemaligen "Stromberg"-Darsteller Herbst sind auch die Stimmen der Schauspieler Michael Kessler (48) und Axel Stein (34) zu hören.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Quoten: ARD siegt mit Frauenfußball
Das gilt für Männer- wie Frauen-Fußball gleichermaßen: Er scheint spannender zu sein als Krimis. Das bewahrheitete sich erneut am Freitagabend, als die Frensehzuschauer …
Quoten: ARD siegt mit Frauenfußball
Happy Birthday Prinz: Palast veröffentlicht neues Foto
Nach ihrem Deutschland-Besuch feiern William und Kate heute den vierten Geburtstag ihres Sohnes George. Dementsprechend strahlt der kleine Prinz auf einem neuen Foto, …
Happy Birthday Prinz: Palast veröffentlicht neues Foto
W:O:A 2017: Heavy Metal in Wacken mit 150 Bands
Was 1990 beschaulich mit 800 Besuchern auf einem kleinen Acker begann, gilt heute als größtes Metal-Spektakel der Welt. Rund 75 000 Fans pilgern jedes Jahr zum "Wacken …
W:O:A 2017: Heavy Metal in Wacken mit 150 Bands
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst
Nach Kritik wegen ihres angeblich zu hellen Hauttons hat der New Yorker Ableger des Londoner Wachsfigurenmuseums „Madame Tussauds“ seine Figur von Popstar Beyoncé …
Nach heftiger Kritik: Beyoncé-Wachsfigur angepasst

Kommentare