+
Der ehemalige Fußballprofi Stefan Effenberg mit seiner Frau Claudia.

"Als Spielerfrau ist man häufig allein."

Effenberg: Spielerfrauen sind einsam

Berlin - Claudia Effenberg, Ehefrau des früheren Profifußballers Stefan Effenberg, findet das Leben an der Seite von Fußballspielern mitunter ziemlich hart.

„Als Spielerfrau ist man häufig allein, kann nichts richtig planen. Das Leben kann sehr unstet sein“, sagte die 46-Jährige dem Magazin In.

Eine nervliche Herausforderung können ihr zufolge auch die Groupies sein. „Eine Beziehung mit einem Profifußballer ist nichts für eifersüchtige Gemüter. Die Männer werden überall gefeiert wie Rockstars und von jungen Mädchen angehimmelt. Der Flirtfaktor ist groß, der eine oder andere Mann genießt das natürlich.“ Eine Spielerfrau müsse deshalb über ein gesundes Selbstvertrauen verfügen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Der beste Mann läuft langsamer als im vergangenen Jahr, die schnellste Frau verbessert ihre Zeit. Eine Qual ist es allemal. Nach dem Treppenläufer-Marathon heißt es …
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Soraya Kohlmann aus Leipzig ist die neue "Miss Germany"
Eine Schülerin aus Sachsen ist die strahlende Siegerin: Soraya Kohlmann wird neue "Miss Germany". Auf dem Laufsteg macht die 18-Jährige eine gute Figur. Doch sie hat nun …
Soraya Kohlmann aus Leipzig ist die neue "Miss Germany"
Sandra Hüller versteht Unternehmensberater jetzt besser
Sandra Hüller spielt in "Toni Erdmann" eine ehrgeizige Unternehmensberaterin. Dabei hat die Schauspielerin neue Einblicke in die Finanzwelt erhalten.
Sandra Hüller versteht Unternehmensberater jetzt besser
Schauspieler Jo Weil freut sich über das Älterwerden
Viele hadern mit ihrem Alter. Nicht so Jo Weil, der sich auf seinen 40. Geburtstag freut und eine große Party plant
Schauspieler Jo Weil freut sich über das Älterwerden

Kommentare