+
Claudia und Stefan Effenberg haben sich nach zwölf Jahren Beziehung getrennt.

Beziehungs-Aus nach zwölf Jahren

Claudia Effenberg spricht über ihre Trennung

  • schließen

München - Auf Facebook verkündete Claudia Effenberg am Valentinstag ihre Trennung von ihrem Ehemann Stefan. Danach: Funkstille. Kein Wort mehr von der 48-Jährigen zum angeblichen Ehe-Aus. Jetzt hat sie ihr Schweigen gebrochen.

Es ist der 14. Februar 2014, ausgerechnet der Valentinstag, als Claudia Effenberg einen Schlussstrich zieht. Auf Facebook verkündet die 48-Jährige an diesem Abend, dass sie sich von Stefan Effenberg getrennt habe - kurz danach löscht sie den Eintrag wieder und schweigt seitdem zum Ende der Ehe. Doch fast anderthalb Monate später scheint sich Claudia Effenberg gefangen zu haben und spricht erstmals im Interview mit dem Magazin "Die Bunte" über ihre Trennung und warum sie diese ausgerechnet im Internet öffentlich gemacht hat.

"Es war ein Befreiungsschlag für mich", erklärt Claudia Effenberg. "Ein Paukenschlag. Mir glaubt doch sonst niemand, dass ich es ernst meine." Damit spielt sie auf das ewige Hin und Her in der Beziehung zu dem ehemaligen Fußballer Sefan Effenberg an. Seit zwölf Jahren sind die beiden ein Paar, das seine Liebe, aber auch seine Probleme immer wieder öffentlich machte. Ob wild knutschend auf dem Oktoberfest oder Trennungs-Interviews im Fernsehen - mit den Effenbergs wurde es niemals langweilig. Nach einem Streit folgte aber immer wieder die Versöhnung. Doch das scheint dieses Mal anders zu sein.

Claudia Effenberg über Trennung: "Es war der richtige Schritt"

Sie habe in den vergangenen Wochen viel geweint, verrät Claudia Effenberg im Bunte-Interview. "Zwölf Jahre wirft man nicht einfach so weg." Sie sei aber davon überzeugt, dass es der richtige Schritt gewesen sei. Zu ihrem Mann scheint sie trotz Trennung noch eine gute Beziehung zu pfelgen. "Ihm ist es ganz wichtig, dass es mir gut geht."

Claudia Effenberg hatte einige Wochen Zeit, um sich von der Trennung zu erholen. Auf ihrer Facebook-Seite konnte man dies auf ihren veröffentlichten Fotos beobachten. Sie trägt das Haar länger, hat abgenommen und sieht insgesamt entspannter aus. Ihr Stil hat sich geändert: von der wilden Partymaus zu einer eleganten Frau. "Seit ich mich von Stefan getrennt habe, merke ich erst, wie viel Power und Kraft in mir stecken", sagt sie selbst. Für ihre Fans ist das unübersehbar.

lot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare