+
Claudia Schiffer und ihr Mann Matthew Vaughn.

Claudia Schiffer wird von Elite-Soldaten bewacht

London - Matthew Vaughn, der Ehemann von Topmodel Claudia Schiffer, hat zum Schutz seiner berühmten Frau eine Sondereinheit der britischen Armee engagiert.

Topmodel Claudia Schiffer (39) wird von Elite-Soldaten bewacht. Ihr Mann Matthew Vaughn (39) ist so um das Wohl der Familie besorgt, dass er Gurkhas - eine nepalesische Sondereinheit der britischen Armee - angeheuert hat. “Sie sind großartige Leute. Und sie sind trainierte Killer“, sagte der britische Filmemacher nach Angaben der Onlineausgabe der Zeitung “The Sun“. Schiffers Sprecherin bestätigte der dpa am Mittwoch in London, dass die Gurkhas “seit langem“ zum Personal der Familie gehören.

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Umfrage: Die natürlichsten Frauen der Welt

Vaughn sagte, es sei schon mal ein Mann in ihr Haus eingedrungen. Seitdem fürchte er um das Leben seiner berühmten Frau. “Wir hatten Freaks hier. Ich bin nicht der Prominente, aber als Ehemann hat man Angst um seine Frau.“ Er wolle nicht, dass Claudia das gleiche Schicksal wie John Lennon ereile, den 1980 ein Fan ermordete.

Die Gurkhas müssen nun auf noch mehr Familienmitglieder aufpassen: Denn Schiffer erwartet ihr drittes Kind. Die Sprecherin bestätigte, dass das deutsche Supermodel ein Mädchen bekommen werde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare