+
Der 81-jährige Clint Eastwood will weiterhin Filme drehen.

Clint Eastwood schiebt Ruhestand auf

München - Regisseur Clint Eastwood denkt noch lange nicht ans Aufhören: Auch mit 81 Jahren sieht er keine bessere Beschäftigung als das Drehen von Filmen.

“Ich mache sie einfach. Was sollte ich sonst tun?“, sagte der vierfache Oscar-Preisträger der “Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Freizeitaktivitäten kann Eastwood nur wohldosiert genießen. “Ich spiele gern Golf, aber ich bin froh, dass ich es nicht immer tun muss“, sagte er. “Das Leben hat einfach noch mehr zu bieten.“

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Eastwoods Drama “J. Edgar“ mit Leonardo DiCaprio über den Gründer des FBI, John Edgar Hoover, läuft derzeit in den Kinos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Jetzt gibt es neue Details zu den Umständen.
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte

Kommentare