+
George Clooney

Clooney: Mehr Regie statt Schauspielerei

Los Angeles - George Clooney (50) wird zur Enttäuschung vieler weiblicher Fans künftig nicht mehr so oft als Schauspieler im Kino zu sehen sein. Sein Rezept: Erfahrung - und gute Vorbereitung.

“Es ist frustrierend, aber jetzt, da ich schnell altere, zieht es mich mehr hinter als vor die Kamera“, sagte der umschwärmte Hollywood-Star dem Magazin “L'Officiel Hommes“. Erfahrung damit hat er bereits: “Ides of March - Tage des Verrats“ (Kinostart 22. Dezember) ist seine vierte Regiearbeit.

George Clooney: Bilder eines Sexsymbols

George Clooney: Bilder eines Sexsymbols

Der 50-Jährige hat dafür das Drehbuch geschrieben und sich auch selbst inszeniert. An der Seite von Paul Giamatti und Philip Seymour Hoffman spielt er einen Politiker, der Präsident der USA werden will. Als Regisseur fühle er sich wohl. “Ich mache eben meine Hausaufgaben. Bevor ich an die Arbeit gehe, bereite ich mich immer schon sehr gut vor“, verriet Clooney der Zeitschrift. “Ich muss keinem mehr beweisen, dass ich Filme machen kann.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Politische Themen sind bei Bundespressebällen oft gerade nicht wirklich aktuell. In diesem Jahr ist das etwas anders - wer demnächst regiert, ist offen. Für ein …
Mehr als 2000 Gäste beim 66. Bundespresseball im Hotel Adlon
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Einen Monat vor Weihnachten bereiten sich die Weihnachtsmänner des Studierendenwerks Berlin auf ihren Einsatz vor. Bei der Vollversammlung am Samstag sind zum ersten Mal …
Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Barbetreiber Nima Garous-Pour soll seine Szene-Kneipe in Hamburg nicht länger "John Lemon" nennen dürfen. Yoko Ono geht bereits zum zweiten Mal juristisch gegen ihn vor.
Yoko Ono mahnt erneut ab: Jetzt ist Bar "John Lemon" dran
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik
Ein eigentlich harmloser Vorfall löste in der Londoner U-Bahn eine Massenpanik aus. Auch der Musiker Olly Murs verlor dabei die Übersicht - und setzte voreilig einen …
Schüsse in London? Popsänger sorgt mit seinem Tweet zusätzlich für Panik

Kommentare