Clooney nimmt täglich Schmerzmittel

- Los Angeles - George Clooney (44) muss täglich starke Medikamente gegen Kopfschmerzen einnehmen. Dies berichtet der Hollywoodstar nach Angaben des Internetdienstes "E!Online" in der ersten Ausgabe des neuen Magazins "Men/s Vogue", die im September erscheint.

Clooney hat chronische Schmerzen seit einer schweren Erkrankung im vergangenen Herbst, die zunächst für einen Bandscheibenvorfall gehalten wurde. Tatsächlich habe es sich aber um einen Riss in der Rückenmarkshaut gehandelt. Dabei sei Flüssigkeit ausgetreten, erklärt der Star.

Neben schweren Kopfschmerzen litt der Schauspieler auch kurzzeitig an Gedächtnisverlust. Bei einer Operation im Dezember wurde seine Wirbelsäule durch Schrauben verstärkt.

"Wenn man über 40 ist, geht es nur noch darum, die Löcher im Boot zu stopfen", frotzelte Clooney über seine angeschlagene Gesundheit. Das hält ihn aber nicht von der Arbeit ab. Als nächstes dreht er mit Cate Blanchett den Steven-Soderbergh-Film "The Good German".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Warum schäumt Duschbad? Und warum macht es sauber? Dafür sorgen die Tenside. Diese Stoffe bringen besondere Eigenschaften mit, weshalb sie in vielen Pflegeprodukten …
Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Kommentare