+
Der deutsche Sänger, Rapper, Songwriter, Produzent und Autor Clueso. Foto: Jens Kalaene (Archivbild)

Clueso hinterfragt seine Komfortzone

Erfurt (dpa) - Den Sänger Clueso (36, "Stadtrandlichter") hat eine Reise nach Äthiopien zum Nachdenken über die eigenen Privilegien angeregt. "Man hinterfragt seine Komfortzone", sagte der Erfurter der "Thüringer Allgemeinen" (Samstag) über seine Erfahrungen in einem der ärmsten Länder der Welt.

Man mache sich vieles bewusster, zum Beispiel die Wichtigkeit von Trinkwasser für die Lebensqualität. "In Äthiopien haben viele Leute gar keinen Zugang zu Trinkwasser. Und wir spülen es täglich die Toilette runter." Der Sänger war auf Einladung der Hamburger Organisation "Viva con Agua" nach Äthiopien gereist, die sich für eine bessere Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern einsetzt.

Clueso - offizielle Homepage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royales Baby: Salutschüsse für den jungen Prinzen
Michelle Obama freut sich bereits auf eine Pyjama-Party mit dem Baby-Prinzen und auch aus Kanada kommen Glückwünsche. Weiterhin wartet alles gespannt auf den Namen des …
Royales Baby: Salutschüsse für den jungen Prinzen
Prinzessin Caroline zum fünften Mal Großmutter
Das Fürstentum Monaco hat einen neuen Bewohner: Bereits am 19. April wurden Andrea Casiraghi und seine Frau Tatiana Eltern eines Sohnes. Der Name des Nachwuchses ist …
Prinzessin Caroline zum fünften Mal Großmutter
Bericht: War Alkohol die Todesursache von Avicii?
Die Todesursache von Avicii bleibt auch nach zwei Autopsien geheim. Laut einem Bericht soll Star-DJ Tim Bergling wieder massiv Alkohol getrunken haben.
Bericht: War Alkohol die Todesursache von Avicii?
Cathy Hummels: Badeanzug lässt tief blicken - Oma-Botschaft sorgt für Kritik
Ein Urlaubs-Selfie im knappen Badeanzug sorgt für Begeisterung bei Cathy Hummels‘ Followern auf Instagram. Gleichzeitig muss sie für einen anderen Post Kritik einstecken.
Cathy Hummels: Badeanzug lässt tief blicken - Oma-Botschaft sorgt für Kritik

Kommentare