+
Eunice Shriver starb im Alter von 88 Jahren.

CNN: Kennedy-Schwester Eunice Shriver gestorben

Washington - Die als Kämpferin für die Behinderten bekannte Kennedy-Schwester Eunice Shriver ist am Dienstag in einem Krankenhaus in Cape Cod (US-Staat Massachusetts) gestorben.

Das berichtete der US-Fernsehsender CNN. Sie wurde 88 Jahre alt. Shriver machte sich insbesondere als Gründerin der weltgrößten Veranstaltung für den Behindertensport, die Paraolympischen Spiele, im Jahr 1968 einen Namen.

Ihrem Einfluss wird es auch zugeschrieben, dass ihr Bruder, der später ermordete Präsident John F. Kennedy, 1963 das erste Gesetz in der US-Geschichte zum Schutz und zur Förderung geistig Behinderter auf den Weg brachte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare