+
Auch die Fortsetzung von "Rubinrot" wird wieder in Coburg gedreht.

Jugendroman "Rubinrot"

Die Ferres dreht wieder in Coburg

Coburg - Auch die Fortsetzung von "Rubinrot" wird wieder in Coburg gedreht. Schloss Ketschendorf bleibt der Wohnsitz der Familie Sheperd.

Coburg wird wieder zu London des frühen 20. Jahrhunderts: Auch die Fortsetzung von "Rubinrot" wird wieder in der Vestestadt gedreht. Drehbeginn ist in der zweiten Oktoberwoche. Schloss Ketschendorf bleibt der Wohnsitz der Familie Shepherd.

Inhalt des ersten Buchs der Edelstein-Trilogie: In der Familie der 16-jährigen Gwendolyn Shepherd existiert ein besonderes Gen, das dem jeweiligen Genträger die Möglichkeit verleiht, in die Vergangenheit zu reisen. Der zweite Teil "Saphirblau" knüpft direkt an Rubinrot an.

Veronica Ferres, die auch diesmal die Mutter der 16 Jahre alten Heldin Gwendolyn spielt, hat eine besondere Beziehung zu Coburg: 1990 spielte sie als noch unbekannte Künstlerin am Landestheater in "Die drei Schwestern". Der Beginn ihrer großen Karriere.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten

Kommentare