+
Joe Cocker bei seinem  Auftritt bei "Wetten dass..?" im vergangenen Oktober in München.

Joe Cocker meidet seine Heimatstadt

Berlin - Der britische Sänger Joe Cocker (66) kehrt nur ungern in seine Heimatstadt Sheffield zurück.

“Es war immer schwierig für mich, nach Sheffield zu fahren“, sagte Cocker der Berliner Zeitung “Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe). “Für mich waren das nie gute Reisen.“ Es gebe in Sheffield einfach zu viele seiner alten Trinkkumpane: “Ach komm schon Joe, einer geht doch!“ Es sei nicht leicht für ihn, in Sheffield zu sein, ohne in diese Welt hineingezogen zu werden. Er sei eigentlich immer nur in seine Heimatstadt gefahren, um seine Eltern zu sehen. Die lebten nun aber nicht mehr.

Cocker war dabei: "Wetten, dass..." in München

"Wetten, dass..." in München

Cocker war nach eigenen Worten Mitte der 1970er-Jahre zum Alkoholiker geworden. “Ich war damals förmlich entgleist.“ Er habe getrunken, weil es ihn beruhigt habe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Casting-Show
Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Casting-Show
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt
Seit 2002 küren mehr als 1000 internationale Gastronomieexperten jedes Jahr die besten Restaurants der Welt. Anders als der Name vermuten lässt, stehen nicht nur 50, …
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.