+
Ethan (l) und Joel Coen haben im Mai an der Côte d'Azur zu tun.

Ehre für Filmemacher

Coen-Brüder leiten Filmfest-Jury von Cannes

Cannes - Ehre für die legendären Coen-Brüder: Die Filmemacher werden bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes gemeinsam die Jury leiten.

Die US-Filmemacher Ethan (57) und Joel Coen (60) übernehmen den Jury-Vorsitz des 68. Internationalen Filmfestivals von Cannes. Es sei das erste Mal in der Geschichte des Festivals, dass die Jury zwei Präsidenten bekomme, teilte das Festival auf seiner Website mit. Der Jury vorzusitzen sei eine besondere Ehre - zumal sie nie zuvor von irgendetwas Präsident gewesen seien, wurden die Coen-Brüder ("Fargo", "The Big Lebowski") zitiert.

Das Internationale Filmfestival von Cannes wird im kommenden Mai stattfinden. Joel und Ethan Coen sind wahre Cannes-Veteranen. Sieben ihrer 16 Werke präsentierten sie an der Croisette. Bereits 1991 hatten sie für "Barton Fink" die Goldene Palme eingeheimst. Festival-Direktor Thierry Frémaux zeigte sich entsprechend glücklich, die Brüder für den Jury-Vorsitz engagieren zu können. "Sie verkörpern ein bestimmtes Autoren-Kino, das universal geworden ist", sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Ihre Arbeit stecke voll Humor und der Blick, den die Brüder auf die Welt werfen, sei "absolut originell".

dpa/AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare