+
Chris Martin verdient mit seiner Musik Millionen - aber seine Kinder bekommen kein Taschengeld.

Coldplay-Frontmann singt nicht für seine Kinder

London - Er ist längst zigfacher Millionär, aber von seinem Geld will Coldplay-Frontmann Chris Martin seinen Kindern nichts abgeben.

Die beiden Kinder Apple (7) und Moses (5) bekommen trotzdem kein Taschengeld. Der Ehemann von Schauspielerin Gwyneth Paltrow (39) will seinen Nachwuchs nicht verwöhnen, wie er der “Sun“ verriet. Auch würde er mit seiner Band nie auf den Geburtstagen der Kinder spielen: “Wir sind viel zu teuer für die Kindergeburtstage. Wir kosten 50 Pfund (60 Euro) die Stunde“, scherzte Martin gegenüber dem Blatt. “Mylo Xyloto“, das neue Album von Coldplay, kam im letzten Oktober in die Läden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp eröffnet - Tina York wurde schlecht
Kamelhirn und Straußenzeh: Zum Auftakt der Dschungelshow gab es gleich eine Menge kulinarischer Leckereien.
Dschungelcamp eröffnet - Tina York wurde schlecht
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt

Kommentare