+
Colin Farrell kann nach den unangenehmen Sexszenen mit Kate Beckinsale schon wieder lachen.

Kein Knistern zwischen den Laken

Farrells Sex mit Beckinsale war peinlich

London - Sexszenen im Film sollen erotisch ein, doch für die Schauspieler sind sie meist kein Spaß. Besonders unangenehm war das Bettgeflüster vor der Kamera jetzt für Colin Farrell.

Der irische Mime darf sich im Remake des Science-Fiction-Klssikers "Total Recall" mit Kollegin Kate Beckinsale ("Underworld") zwischen den Laken vergnügen - immerhin die "Sexiest woman alive 2009". Doch geknistert hat es zwischen den beiden bei den heißen Szenen nicht, wie die 39-Jährige jetzt der britischen "Sun" verriet. Denn hinter der Kamera stand nicht irgendwer, sondern Kates Ehemann. Len Wiseman führt Regie in der Neuauflage des Arnold-Schwarzenegger-Films aus dem Jahr 1990.

Kate Beckinsale „Sexiest Woman Alive“

Kate Beckinsale „Sexiest Woman Alive“

Beckinsale nahm's gelassen: "Ich hab schon einmal mit jemandem Sex gehabt, während mein Mann zusah." (Anm. d. Redaktion: Kate meint natürlich für einen Film). "Außerdem ist so eine Szene für Männer sowieso schwieriger. Wir Frauen haben keine... beweglichen Körperteile. Wir können einfach nur so daliegen, und keiner weiß, was wir gerade denken." Doppeldeutig fügte die britische Schönheit hinzu: "Für Jungs ist das hart - oder eben auch nicht!" Aber Beckinsale ist auch froh, dass ihr Gatte nicht besonders zu Eifersucht neigt. "Das entspannt mich dann auch, wenn so eine Szene auf dem Drehplan steht", so der Hollywood-Star.

Auch wenn Wiseman auf dem Set bestimmt, was gemacht wird, hat die in London geborene Beckinsale zuhause das Sagen. Die beiden leben in Los Angeles zusammen mit Lily, der 13-jährigen Tochter von Kate, die sie aus einer achtjährigen Beziehung mit dem Schauspieler Michael Sheen ("Frost/Nixon") hat. Diese endete 2003, als die beiden "Underworld" filmten - Regie: Len Wiseman. Beckinsale verliebte sich in ihren Chef und verließ Sheen.

In "Total Recall" spielt Beckinsale die Ehefrau des von Erinnerungen geplagten Colin Farrell - eine Rolle, die im Original Sharon Stone verkörperte. Bei uns läuft der Film am 23. August an.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
Der Insolvenzverwalter von Tennisstar Boris Becker (50) kennt keine Gnade. 80 persönliche Gegenstände stehen Ende Juni nun zur Auktion in London. 
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Schauspieler Peter Fonda lässt auf Twitter seinen Dampf ab, aber wie. Die brutale Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Eltern an der Grenze Mexikos bringen den …
„In Käfig mit Pädophilen werfen“: Hollywood-Star startet Hasstirade gegen Donald Trump
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.