+
Colin Farrell

Colin Farrell liebt Multi-Kulti in New York

New York - Colin Farrell liebt New York - obwohl die Stadt laut dem Schauspieler eigentlich gar nicht funktionieren dürfte.

„Bei allem, was wir wissen, wenn Menschen mit unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Religionen zusammenleben, dürfte es das hier gar nicht geben“, sagte Colin Farrell. „Bei völlig unterschiedlichem Hintergrund leben all diese Menschen nicht nur in Frieden, sondern sogar in Harmonie. Allen Regeln nach dürfte dieser Platz gar nicht existieren, aber er tut es doch und das ist unglaublich. Diese Stadt ist unglaublich.“

Der Ire hatte für seinen neuen Film „Winter's Tale“ fünf Monate in New York gelebt. In der Liebesgeschichte geht es auch um Wunder. „Ich glaube an Wunder. Nicht gerade daran, Wasser in Wein zu verwandeln, aber an Wunder wie die Geburt eines Kindes. Es gibt so viel Schmerz, aber auch so viel Schönheit in der Welt, so viel Trauer und so viel Freude. Jeder kann entscheiden, wie und wo er seine Kraft investiert. Und wer es für das Gute tut, der schafft kleine Wunder, jeden Tag.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare