+
Colin Farrell hatte nach seinem Drogen-Entzug einen Neustart in der Schauspielerei.

Versagensängste

Farrell: Nach Drogen-Entzug "die Hosen voll"

München - 15 Jahre lang war er nach eigener Aussage ständig betrunken oder high. Nach seinem Drogen-Entzug hatte Hollywood-Star Colin Farrell dann "total die Hosen voll".

Nach seinem Entzug vor sechs Jahren hatte der 36 Jahre alte Star große Versagensängste. “Es war schrecklich, ich hatte total die Hosen voll“, sagte der aus Irland stammende Schauspieler dem Nachrichtenmagazin “Focus“. “Wenn man 15 Jahre ständig betrunken oder high ist - ich konnte natürlich wunderbar spielen und auch Interviews geben, das hat bestens funktioniert -, spürt man auf einmal eine wahnsinnige Verletzlichkeit.“

Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Bei seinem ersten Dreh nach der Reha sei er sich vorgekommen, als hätte er “noch nie geschauspielert“. Die ersten 18 Monate seien hart gewesen, das Jahr danach voller Höhen und Tiefen, jetzt kenne er es nicht mehr anders als drogenfrei zu sein, “so ist mein Leben“.

Farrells neuer Film “Total Recall“ kommt am 23. August in die deutschen Kinos und hat an diesem Montag Premiere in Berlin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare