Ein persönliches Anliegen

Colin Farrell setzt sich für die Schwulenehe ein

Los Angeles - Hollywoodstar Colin Farrell setzt sich vor dem irischen Referendum aktiv für die gleichgeschlechtliche Eheschließung ein. Aus ganz persönlichen Gründen - sein Bruder ist schwul.

Schauspieler Colin Farrell (38) lebt zwar seit einigen Jahren in den Vereinigten Staaten, scheint im Herzen jedoch nach wie vor sehr mit seiner Heimat Irland verbunden zu sein. Kurz vor dem, im Mai 2015 anstehenden, irischen Referendum macht sich der Minority Report-Star für die Schwulenehe stark. Auf Facebook veröffentlichte Farrell ein Foto, auf dem er ein Schild der Kampagne "YesEquality" vor sich hält und damit seine 'Ja'-Stimme bei der landesweiten Abstimmung ankündigt.

Doch Farrells Einsatz für die Rechte von Homosexuellen hat auch ganz persönliche Gründe. Denn der Bruder des Hollywood Stars, Eamon Farrell, ist schwul und ist seit 2009 mit seinem Partner Steven Mannion verheiratet. Die Zeremonie, bei der Colin Trauzeuge spielte, fand allerdings in Kanada statt, denn bislang bleibt gleichgeschlechtlichen Paaren in Irland das Recht zur Eheschließung verwehrt. 

Emotionale Bitte an die irische Bevölkerung

Das Engagement des Schauspielers begrenzt sich jedoch nicht auf seine Rolle als Kampagnen-Maskottchen. In der Irischen Zeitung Sunday World veröffentlichte er vor Kurzem ein emotional verfasstes Plädoyer, in dem er die irische Bevölkerung zum 'Ja'-Sagen auffordert. "Mein Bruder Eamon hat es sich nicht ausgesucht schwul zu sein. Ja, er hat es sich ausgesucht Eyeliner in der Schule zu tragen und das war wohl nicht die pragmatischste Reaktion auf die täglichen Drangsalierungen seiner Mitschüler. Aber er war immer stolz darauf, zu sein, wer er ist", erzählt Farrell.

Ob Farrell mit seiner Bitte Erfolg hat, ist abzuwarten. Aktuelle Prognosen ergaben, dass ein "Ja"-Ergebnis sehr wahrscheinlich ist. Der Hollywoodstar zeigt sich bereits siegesbewusst: "Wie oft haben wir die Möglichkeit Geschichte zu schreiben? Die Welt sieht uns zu. Wir werden ein gutes Vorbild sein."

joh

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
Die Camp-Bewohner lassen die Masken fallen
An Tag 6 war Schluss mit Nettigkeiten. Viele Kandidaten ließen ihre Masken fallen!
Die Camp-Bewohner lassen die Masken fallen

Kommentare