Colin Farrell will nicht James Bond spielen

- New York - Keine Lizenz zum Töten: Der irische Hollywood-Schauspieler Colin Farrell ("Alexander", "Minority Report") will keineswegs in die Fußstapfen von Pierce Brosnan (51) treten und den britischen Spion James Bond spielen.

"Die Idee, dass ich James Bond spielen solle, war plötzlich ganz groß in der Presse, aber es ist nicht wahr. Ich habe da keine Lust drauf. Sie sollten jemanden nehmen, mit dem die Zuschauer keine Geschichte verbinden", sagte der 28-Jährige laut US-Medienberichten. Brosnan hatte zuvor verkündet, Farrell wäre sein perfekter Nachfolger. Im Gespräch für die Rolle sind neben anderen noch der Brite Jude Law und der Australier Hugh Jackman.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare