+
Colin Firth ist kein Selfie-Fan.

Kinostar

Firth: Leute schauen auf Selfies idiotisch drein

Berlin - Der britische Schauspieler Colin Firth ist kein Fan von Selfies. Er findet, „dass die Leute auf diesen Selfies meist ziemlich iditoisch dreinschauen“.

„Früher wurde ich ab und zu mal im Restaurant oder auf der Straße angesprochen und um ein Autogramm gebeten. Heute stürzen völlig enthemmte Typen auf mich zu und wollen Selfie mit mir machen“, klagte Firth in einem Interview der „Berliner Zeitung“ (Samstag). „Wo bleiben denn da die Würde, der Respekt?“, fragte der Oscar-Preisträger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neureuther und Gössner verraten: So erziehen wird unser Kind
Am 14. Oktober kam die erste Tochter der Ski-Asse Felix Neureuther und Miriam Gössner zur Welt. Nun spricht der 33-Jährige über die Erziehung der kleinen Mathilda - und …
Neureuther und Gössner verraten: So erziehen wird unser Kind
Elyas M'Barek: Chaos-Lehrer, Frauenschwarm und frecher Teddy
Beliebt im Kino und in den sozialen Netzwerken: Elyas M'Barek, der ab dieser Woche in „Fack ju Göhte 3“ zu sehen ist, gehört zurzeit zur ersten Riege der Schauspielstars …
Elyas M'Barek: Chaos-Lehrer, Frauenschwarm und frecher Teddy
„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere
Fack Ju Göhte 3 mit Elyas M‘Barek startet am 26. Oktober in den Kinos. Am heutigen Sonntagabend ist Weltpremiere in München. Lesen Sie, warum Sandra Hüller für den Film …
„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf

Kommentare