+
Colin Firth ist kein Selfie-Fan.

Kinostar

Firth: Leute schauen auf Selfies idiotisch drein

Berlin - Der britische Schauspieler Colin Firth ist kein Fan von Selfies. Er findet, „dass die Leute auf diesen Selfies meist ziemlich iditoisch dreinschauen“.

„Früher wurde ich ab und zu mal im Restaurant oder auf der Straße angesprochen und um ein Autogramm gebeten. Heute stürzen völlig enthemmte Typen auf mich zu und wollen Selfie mit mir machen“, klagte Firth in einem Interview der „Berliner Zeitung“ (Samstag). „Wo bleiben denn da die Würde, der Respekt?“, fragte der Oscar-Preisträger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden "Yoko Mono Bar" nannte. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will …
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
„Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“
Die Musikerin Beth Ditto möchte ihr erstes Baby bekommen. Doch das geht nicht ohne Planung.
„Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“
Beth Ditto: "Lesben werden nicht aus Versehen schwanger"
Die Musikerin möchte mit ihrer Ehefrau eine Familie gründen. Schon bald soll es nach dem Willen der Ex-Gossip-Frontrau soweit sein.
Beth Ditto: "Lesben werden nicht aus Versehen schwanger"
Bonnie Tyler singt bei Sonnenfinsternis in den USA
Am Montag beginnt eine Sonnenfinsternis, die in weiten Teilen der USA zu sehen sein wird. Die britische Sängerin Bonnie Tyler soll hierfür mit ihrem Mega-Hit "Total …
Bonnie Tyler singt bei Sonnenfinsternis in den USA

Kommentare