+
Colin Farell kommt im Alter zur Ruhe

Collin Farell: "Bad-Boy-Zeiten sind vorbei"

Hamburg - Schauspieler Colin Farrell hat mit seiner wilden Vergangenheit abgeschlossen. In Sachen Frauen hat er - je nach Sichtweise - gute oder schlechte Nachrichten für die Fans.

„Ich bin mit den Jahren klüger und reifer geworden. Die Bad-Boy-Zeiten sind endgültig vorbei“, sagte der 36-Jährige dem Magazin „In“ laut Vorabbericht. Der Ire, der noch vor wenigen Jahren vor allem mit Drogenabstürzen Schlagzeilen machte, ist durch seine Söhne James (9) und Henry (2) ruhiger geworden. „Meine momentane Priorität sind ganz klar Familie, Freunde und meine zwei wundervollen Kinder. Vater zu sein, hat mein Leben ungemein bereichert“, sagt er. Auch wenn er gerade Single sei, habe er es nicht eilig, eine neue Frau fürs Leben zu finden: „Im Ernst, ich bin momentan nicht auf der Suche nach einer Frau, aber wenn es passiert, passiert es eben.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab
In der Inszenierung von "Glut. Siegfried von Arabien" steht der Schauspieler als Polizeichef auf der Bühne. Privat versucht er sich als Pferdeflüsterer.
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab

Kommentare