+

"Columbo"-Darsteller posthum geehrt

Stern auf "Walk of Fame" für Peter Falk

Los Angeles - "Columbo"-Darsteller Peter Falk ist zwei Jahre nach seinem Tod mit einem Stern auf Hollywoods "Walk of Fame" ausgezeichnet worden.

Der Stern war ihm schon 1991 zugesprochen worden, doch zur Einlassung in das berühmte Trottoir war es zu Lebzeiten des Schauspielers nie gekommen. "Der einzige Weg, ihn hierher zu bekommen, wäre gewesen, eine Drehprobe anzusetzen", scherzte sein langjähriger Gefährte Joe Mantegna bei der Zeremonie am Donnerstag.

Peter Falk ist tot: Bilder aus seinem Leben

Peter Falk ist tot: Bilder aus seinem Leben

Als Detektiv mit abgetragenem Trenchcoat und klapprigem Wagen hatte sich Falk in die Herzen der Zuschauer gespielt. Doch hatte er nicht nur im Fernsehen Erfolg. Für seine Filmrollen war er 1960 und 1961 für den Oscar nominiert worden. Er starb im Juni 2011 mit 83 Jahren.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Ex von Gigi Hadid spricht über Beziehung - sie zeigt sehr privates Foto 
Ist Supermodel Gigi Hadid wieder zu haben, oder noch mit Zayn Malik zusammen? Jetzt spricht er Klartext.
Ex von Gigi Hadid spricht über Beziehung - sie zeigt sehr privates Foto 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.