+
Peter Falk leidet unter Demenz.

„Columbo“ unter Vormundschaft gestellt

Los Angeles - Schauspieler Peter Falk (Inspektor Columbo) ist von einem Gericht in Los Angeles unter Vormundschaft gestellt worden.

Seine Adoptivtochter Catherine hatte das Verfahren mit der Begründung angestoßen, dass der 81-Jährige unter Demenz leide. Ursprünglich hatte sie selbst die Vormundschaft für ihren Vater angestrebt, weil sie mit dessen Frau Shera seit mehr als 30 Jahren im Streit liegt.

Die zuständige Richterin entschied nun, dass Falk unter Aufsicht des Gerichts gestellt wird. Damit soll sichergestellt werden, dass seine Tochter ihn besuchen kann.

Falk selbst hatte seine gesundheitliche und finanzielle Versorgung bereits vor seiner Krankheit geregelt und entschieden, dass seine Frau in der Verantwortung bleiben solle. Er erschien nicht selbst vor Gericht.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare