+
Spiderman-Erfinder John D'Agostino ist gestorben.

Comic-Künstler John D'Agostino gestorben

New York - Er legte “Spider-Man“ die Worte in den Mund und gab der Figur “G.I. Joe“ Farbe. Am Sonntag ist der Comic-Künstler John (Jon) D'Agostino mit 81 Jahren in Connecticut gestorben

Das teilte der Verlag Archie Comics am Dienstag (Ortszeit) mit. D'Agostino war am 13. Juni 1929 in Italien geboren worden und kam als Kind in die USA. Im Laufe der Jahrzehnte arbeitete er an den Bildergeschichten “The Amazing Spider Man“ vom März 1963, für die er die Texte in die Sprechblasen malte, “The Incredible Hulk“, “G.I. Joe, A Real American Hero“ und “Teenage Mutant Ninja Turtles“.

Von 1990 an war er exklusiv für Archie Comics tätig, unter anderem kolorierte er “Sabrina The Teenage Witch“. Er starb an Knochenkrebs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare