+
Conchita Wursts Markenzeichen ist offensichtlich.

Ihr Markenzeichen

Das hat Conchita Wurst mit ihrem Bart vor

Hamburg - Als Frau mit Bart wird die Dragqueen Conchita Wurst seit einem Jahr gefeiert. Auf ihrem Erfolg will sie sich nicht ausruhen - und hat einen Plan für ihr Markenzeichen.

Update vom 21. Mai 2015: Wieder ein Eurovision Song Contest? Klar, da muss auch Conchita Wurst wieder dabei sein. Diesmal aber nicht als Kandidatin, sondern als Moderatorin aus dem Green Room. Wir verraten Ihnen, was Sie noch nicht über die Dragqueen wussten und warum ESC-Entdeckung Conchita Wurst einfach liebenswert ist.

Und dieser Plan sieht so aus: Conchita Wurst will nicht ohne ihren Bart leben. „Conchita gibt es nur mit Bart“, sagte die österreichische Dragqueen, die den Eurovision Song Contest (ESC) 2014 gewann, am Freitag in Hamburg der Deutschen Presse-Agentur. „Ohne ihn wäre ich einfach nicht mehr Conchita. Ob ich ohne auch denselben Erfolg gehabt hätte, wer weiß das schon?“, meinte Conchita Wurst.

Hinter der Kunstfigur steckt der Österreicher Tom Neuwirth (26). Mit 14 Jahren habe er angefangen sich als Dragqueen zu verkleiden, damals habe er noch unter Vorurteilen und Anfeindungen gelitten. Für Conchita Wurst ist es heute jedoch völlig irrelevant, als Frau mit Bart zu polarisieren: „Mir kommt es auf den Charakter einer Person an.“

Auf ihren Erfolg seit dem Songcontest in Kopenhagen will sich Conchita Wurst nicht verlassen. „Ich selbst bleibe nicht stehen. Ob das Konzept Conchita Wurst in zehn Jahren noch funktioniert, dafür habe ich keine Garantie.“ Trotzdem würde die Österreicherin nichts anders machen. „Ich bereue nichts in meinem Leben. Alle Fehler haben mich ein Stück weiter gebracht.“

Noch nie habe sie sich so wohl in ihrem Leben gefühlt wie heute, sagte Conchita Wurst. „Ich darf mit dem, was ich liebe, mein Leben finanzieren“, meinte Wurst. Flüge, Reisen und zahlreiche Interviews in der ganzen Welt strengten sie nicht an, bilanziert sie ihr erstes Jahr nach Kopenhagen. „Ich lebe meinen Traum, absolut!“

In der deutschen Facebook-Zentrale stellte die Künstlerin ausgewählten Hamburger Fans ihr aktuelles Lied „You Are Unstoppable“ aus ihrem ersten Album vor. Nach dem Finale des 60. ESC am 23. Mai in Wien will die Sängerin erstmal auf Europatour gehen. „Ich würde gerne alle Fans am ganzen Globus kennenlernen“, sagte Wurst. Gerne würde sie auch in Ländern auftreten, in denen sie auch angefeindet werde. So will die Sängerin auch in Russland auftreten - „wenn es eine entsprechende Einladung gibt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Kommentare