+
Conchita Wurst in Tel Aviv.

Solidarität mit Transsexueller

Conchita Wurst: "Caitlyn Jenner ist ein Vorbild"

Tel Aviv - Als bärtige Sängerin tritt Conchita Wurst für Toleranz ein. Das hat sie mit Caitlyn Jenner gemein. Dessen öffentliche Verwandlung in eine Frau beeindruckt die Gewinnerin des letztjährigen ESC.

"Was Caitlyn getan hat, war ein tolles Vorbild für alle Trans-Menschen weltweit", sagte Wurst bei einer Pressekonferenz zur Gay-Pride-Parade in Tel Aviv, deren Ehrengast sie ist. "Ich hoffe, dass das Stigma dadurch enden wird", so die Kunstfigur, hinter der der 26-jährige Tom Neuwirth steckt

Der frühere Zehnkampf-Olympiasieger Bruce Jenner - Stiefvater des amerikanischen TV-Sternchens Kim Kardashian - hatte seinen Wandel zur Caitlyn Jenner (65) unter anderem über die Titelseite der "Vanity Fair" gezeigt.

Die Schwulen- und Lesben-Parade in Tel Aviv steht dieses Jahr im Zeichen der Solidarität mit Transsexuellen. "Ich glaube, dass das ein sehr wichtiges Thema ist und es toll ist, dass wir mehr Bewusstsein dafür schaffen können", sagte Conchita Wurst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Heiraten am anderen Ende der Welt
Eine Kehrtwende der Kanzlerin und eine gewitterte Chance der SPD lassen den Bundestag wohl noch diese Woche über die sogenannte Ehe für alle abstimmen. Bislang reiste …
Heiraten am anderen Ende der Welt
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"
Er ist auf die Rolle des Bösewichts abonniert. Martin Semmelrogge spielt Theater und macht viel Sport.
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"

Kommentare