+
Conchita Wurst hat sich mit dem Bürgermeister Ken Hasebe des Tokioter Szene-Bezirks Shibuya getroffen. 

Gespräche in Tokio 

Conchita Wurst besucht Japan 

Tokio - Die Vollbart-Diva Conchita Wurst hat in Tokio für die Rechte Homosexueller geworben. Die Sängerin traf am Donnerstag den Bürgermeister des Tokioter Szene-Bezirks Shibuya.

Die dortige Stadtverwaltung will als erste in Japan gleichgeschlechtliche Partnerschaften anerkennen. Allerdings werden die ausgegebenen Urkunden nur symbolischen Wert haben, weil die japanische Verfassung die Ehe als Bund zwischen Menschen beiderlei Geschlechts definiert.

Das Treffen zwischen Wurst und Bürgermeister Ken Hasebe fand hinter geschlossenen Türen statt. Allerdings wies ein Sprecher des Politikers Vermutungen zurück, dass das Gespräch geheim gehalten werden solle. "Da es ihr erstes Treffen war, wollte der Bürgermeister sie in Ruhe sehen, um ein Vertrauensverhältnis für die Zukunft aufzubauen." Bezirksstadträte hielten Reporter jedoch auf Distanz und ihre Hände vor Kameraobjektive.

Die Siegerin des Eurovision Song Contest 2014 twitterte dagegen unzensiert mit Bild des Bürgermeisters von ihrem Treffen: "Heute habe ich das Rathaus von Shibuya besucht, wo der Stadtrat entschieden hat, erstmals in Japan Homo-Partnerschaften dem Ehestand als gleichberechtigt zu beurkunden", schrieb Wurst erst auf Japanisch und dann auf Englisch.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare