+
Conchita Wurst sieht sich ausgebeutet.

Dragqueen will 20.000 Euro Schadenersatz

Conchita Wurst: Streit mit Homo-Dating-Seite

Wien - Eine Partnervermittlung für Homosexuelle hat sich Ärger mit Conchita Wurst eingehandelt. Das Bild und der Slogan, mit dem die Dating-Seite wirbt, ist der ESC-Gewinnerin nämlich gar nicht Wurst.

Die Gewinnerin des Eurovision Song Contests (ESC) will via Anwalt von dem Salzburger Unternehmer Peter Treichl 20.000 Euro Schadenersatz, weil sie ihren Namen und ihr Aussehen missbraucht sieht, bestätigte Treichl am Donnerstag einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Treichl hat vor einigen Monaten eine Partnervermittlung für Homosexuelle gegründet unter dem Motto „Auf Wen oder Was sie stehen ist mir Wurst“. Als Blickfang dient das Foto einer Frau, die sich gerade einen Bart zu rasieren scheint.

Wurst-Anwalt Harald Karl sieht darin „eine schmarotzerische Ausbeutung des Bekanntheitsgrades“ der Kunstfigur. „Wir haben schließlich Herrn Treichl mehrfach aufgefordert, diese Aktivitäten zu unterlassen“, sagte er am Freitag der Nachrichtenagentur APA.

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

Für Treichl sind die Forderungen nicht akzeptabel: „Was die von mir wollen, ist mir Wurst.“ 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.