+
Sofia Bolotina (l) als Janette und Emma Schweiger als Conni. Foto: Warner Bros.

"Conni & Co": Emma Schweiger im ersten Conni-Kinoabenteuer

Berlin (dpa) - Die beliebte Kinderbuchheldin "Conni" gibt es im Hamburger Carlsen Verlag inzwischen in verschiedenen Alterstufen- und Reihen. Zum ersten Kinoabenteuer tritt nun nicht das kleine Mädchen aus den Bilderbüchern an, sondern das etwas ältere aus der "Conni & Co"-Reihe.

Emma Schweiger, beim Dreh noch 12 Jahre alt, inzwischen 13, übernimmt die Hauptrolle. Die jüngste Tochter von Til Schweiger war unter anderem im Erfolgsfilm "Honig im Kopf" mit von der Partie.

Als "Conni" legt sie sich mit ihrem Kinder und Tiere hassenden Direktor (Heino Ferch) an, hat eine coole Oma (Iris Berben) und gewinnt nach einem schlimmen Start in der neuen Schule auch neue Freunde.

Conni & Co, Deutschland 2016, 108 Min., FSK ab 0, von Franziska Buch, mit Emma Schweiger, Heino Ferch, Iris Berben, Ken Duken

Conni & Co

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Los Angeles - Der deutsche Regisseur Roland Emmerich  ist für seinen Film „Independence Day: Wiederkehr“ gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe „Goldene …
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Kommentare