+
Cosma Shiva Hagen macht in Zukunft keine Werbung mehr für Parship.

Nach Kritik von allen Seiten

Cosma Shiva Hagen gibt Parship einen Korb

Berlin - Cosma Shiva Hagen hat sich nach anhaltender Kritik von allen Seiten dazu entschlossen, in Zukunft keine Werbung mehr für die Online-Partnervermittlung Parship zu machen.

Die Schauspielerin Cosma Shiva Hagen fühlt sich wegen ihrer Werbung für eine Partnerbörse nach eigenen Worten von allen Seiten attackiert. „Ich werde dafür keine TV-Werbung mehr machen. Ich war mir nicht bewusst, welche Wellen das schlagen kann“, sagte die 33-jährige Tochter von Sängerin Nina Hagen (59) der „Welt am Sonntag“. Sie habe sich viele Beleidigungen und Beschimpfungen anhören müssen. „Vieles davon war unter der Gürtellinie“, sagte Cosma Shiva Hagen. Manche hätten auch behauptet, da sie selbst kein Single sei, dürfe keine solche Werbung machen. „Zu dem Zeitpunkt, als der Spot gedreht wurde, war ich aber tatsächlich solo.“

Cosma Shiva und ihre Mutter Nina Hagen sind vom 11. September an als Synchronsprecherinnen im Kinofilm „Die Biene Maja“ zu hören.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare