"No Country for Old Men" zum besten Film gewählt

New York - Der neue Film der Coen-Brüder "No Country for Old Men" ist von den amerikanischen Filmkritikern zum Auftakt der US-Filmpreissaison gleich dreifach ausgezeichnet worden.

Sie kürten sie den Western-Thriller um eine erbarmungslose Menschenjagd in Texas in New York zum besten Film des Jahres. Das Team um Hauptdarsteller Tommy Lee Jones, Javier Bardem und Josh Brolin erhielt zudem die Auszeichnung als bestes Schauspieler-Ensemble. Und die Brüder Ethan und Joel Coen ("Fargo") wurden für die Adaption der Romanvorlage von Pulitzer-Preisträger Cormac McCarthy als Drehbuchschreiber geehrt. Die Auszeichnungen des Kritikerverbands "National Board of Review" werden am 15. Januar in New York vergeben.

Den Preis als bester Regisseur bekam Tim Burton für seinen Musikthriller "Sweeney Todd" zuerkannt, in dem Johnny Depp die Hauptrolle des dämonischen Barbiers spielt. Zum besten Schauspieler wurde George Clooney für seinen Auftritt als Wall Street Banker "Michael Clayton" ernannt, beste Schauspielerin wurde Julie Christie für die einfühlsame Ehestudie "An ihrer Seite". Casey Affleck und Amy Ryan wurden zu den besten Nebendarstellern ernannt.

Mit der Bekanntgabe der Kritikerpreise beginnt in den USA traditionell die jährliche Serie von Filmpreisverleihungen, die am 24. Februar mit der Oscar-Vergabe in Hollywood endet. Die Auszeichnungen der Filmkritiker gelten allerdings nicht als wegweisend für Oscar-Ehren. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Auch die Fürsprache seines Opfers hat nichts genutzt: Das 40 Jahre alte Missbrauchsverfahren gegen Regisseur Roman Polanski läuft weiter. Ein Richter in Los Angeles …
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll

Kommentare