+
Jimmy Dean ist gestorben.

Country-Musiker Jimmy Dean gestorben

Richmond/USA - Der Country-Musiker Jimmy Dean ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er wurde in den 50er und 60 er Jahren mit dem Titel "Big Bad John" berühmt und ist Grammy-Preisträger.

Der US-Country-Musiker und Unternehmer Jimmy Dean ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Er starb am Sonntag in seinem Haus in Virginia, wie seine Frau Donna Meade mitteilte. Der als Sohn eines armen Farmers geborene Dean hatte in den 50er und 60er Jahren Erfolge mit einer eigenen Fernsehshow und landete 1961 einen Hit mit dem Titel “Big Bad John“, für den er mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. 1969 stieg er erfolgreich ins Wurstgeschäft ein. Sein Vermögen wurde Anfang der 90er Jahre auf 75 Millionen Dollar geschätzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare