Country-Sänger Keith Urban in Entzugsklinik

- New York - Country-Sänger Keith Urban (38) ist wenige Monate nach der Hochzeit mit Hollywood-Star Nicole Kidman (39) freiwillig in eine Entzugsklinik gegangen. Das berichtete die Internetseite "E!Online" am Freitagabend (Ortszeit). "Ich bereue zutiefst die Schmerzen, die ich Nicole und denjenigen, die mich lieben und unterstützen, zugefügt habe", sagte Urban laut "E!Online".

Der Musiker hatte bereits zuvor öffentlich zugegeben, von Kokain abhängig zu sein und war 1998 schon einmal in einer Klinik gewesen. Sein Sprecher betonte, der Country-Sänger lasse sich dieses Mal wegen Alkoholismus behandeln.

In welcher Entzugsklinik sich Urban aufhält, wurde nicht bekannt gegeben. Das Paar lebt seit seiner Hochzeit in Nashville (Tennessee). Alle Werbeauftritte für Urbans neues Album "Love, Pain & the Whole Crazy Thing" wurden abgesagt. Die Platte soll jedoch wie geplant am 7. November erscheinen, hieß es. Für seine Hit-Single "You'll Think of Me" hatte Urban dieses Jahr einen Grammy gewonnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot
Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand
Eine Hauswand in der Altstadt soll von eine Künstlerin besprüht werden - irgendwann in der Nacht. Sie nennt sich Bambi. Doch ein Münchner Galerist ist sich sicher zu …
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand

Kommentare