+
Schulden beim Finanzamt zwingen sie zum Comeback. Courtney Love muss wieder arbeiten um ihre Finanzschulden zu bezahlen.

Courtney Love: Comeback wegen Schulden?

London - Über 200 000 Euro Schulden soll Courtney Love haben. Um das Finanzamt zu besänftigen und Geld zu verdienen, kehrt sie ins Musikstudio zurück und nimmt eine neue CD auf. 

Offenbar zwingen Geldsorgen Courtney Love dazu, wieder zu arbeiten. Die Witwe des Nirvana-Sängers Kurt Cobain soll ihrem Finanzamt über 200 000 Euro Schulden. Laut “Sun“ hat sich die 45-Jährige mit ihrer früheren Band Hole nun ins Studio begeben, um an neuen Songs zu arbeiten.

Im Januar soll bereits eine Single erscheinen, und in der Mitte des kommenden Jahres wird voraussichtlich das Album folgen. Die Grunge-Band Hole, die für ihre beiden Alben “Live Through This“ (1994) und “Celebrity Skin“ (1998) berühmt wurde, löste sich 2002 auf. Zuletzt geriet Courtney wegen finanzieller Schwierigkeiten in die Schlagzeilen. “The Sun“ schrieb kürzlich, die Sängerin könne seit September nicht mehr auf das Vermögen zugreifen, das Kurt Cobain seiner Tochter Frances vermacht hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare