+
Courntey Love verschludert Schmuck und wird verklagt.

Courtney Love verschludert Schmuck und soll zahlen

New York - Ein New Yorker Juwelier hat Rockröhre Courtney Love wegen verlorenen Schmucks im Wert von 114.000 Dollar (etwa 85.000 Euro) verklagt.

Die Rockerin hatte sich im September mit Diamanten besetzten Schmuck aus Weißgold geliehen. Dazu gehörte Halsschmuck, ein Armreif und Ohrringe. Wie aus den am Montag eingereichten Gerichtsunterlagen hervorgeht, gab Love lediglich den Armreif zurück, mit dem Verweis, die anderen Teile habe sie verloren.

Die 46-jährige Love wurde in den 1990er Jahren als Frontfrau der Grunge-Punk-Band Hole bekannt. Sie ist Witwe des Nirvana-Sängers Kurt Cobain, der sich 1994 das Leben nahm. Immer wieder geriet Love wegen Drogen und Handgreiflichkeiten in Konflikt mit dem Gesetz und in die Schlagzeilen. Wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen wurde sie 2005 von einem Gericht zu 180 Tagen in einer Entzugsklinik verurteilt. Zuletzt hatte sie mit Pöbeleien gegen einen ehemaligen Bandkollegen im Internet auf sich aufmerksam gemacht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus
Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

Kommentare