+
Begibt sich wieder auf eine unmögliche Mission: Tom Cruise

Tom Cruise dreht "Mission: Impossible IV"

Los Angeles - Paramount Pictures hat grünes Licht für die vierte Folge des Actionstreifens “Mission: Impossible“ gegeben. Wieder mit dabei: Tom Cruise.

Wie das Filmstudio am Dienstag mitteilte, soll der Streifen im Mai 2011 in den US-Kinos anlaufen. Regisseur J.J. Abrams und Cruise wirken als Produzenten mit. Für die Inszenierung wird derzeit noch ein Regisseur gesucht. Die Drehbuchautoren Josh Applebaum und Andre Nemec sollen die von Abrams und Cruise ausgedachte Story als Skript zu Papier bringen.

Die bestverdienenden Promi-Pärchen

Die bestverdienenden Promi-Pärchen

Cruise, der zuletzt in “Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat“ auf der Leinwand zu sehen war, kommt im Juli an der Seite von Cameron Diaz mit der Komödie “Knight & Day“ ins Kino. 2006 war Cruise in “Mission: Impossible III“ zuletzt als Geheimagent im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Warum schäumt Duschbad? Und warum macht es sauber? Dafür sorgen die Tenside. Diese Stoffe bringen besondere Eigenschaften mit, weshalb sie in vielen Pflegeprodukten …
Tenside in Shampoo und Duschbad reinigen Haut und Haare
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Kommentare