Tom Cruise und Katie Holmes bestreiten Trennungsgerüchte

New York - Das Hollywood-Traumpaar Tom Cruise (45) und Katie Holmes (29) hat Gerüchte über eine angebliche Trennung bestritten. Solche Meldungen seien lächerlich, sagte eine Sprecherin von Holmes. "Sie und ihr Mann haben eine enge und liebevolle Beziehung."

Das US-Klatschmagazin "In Touch" hatte berichtet, Holmes wolle sich nach drei Jahren von Cruise trennen. Sie liebe ihn zwar noch, leide aber darunter, immer als "Frau Cruise" auftreten zu müssen. Sie wolle deshalb mit der gemeinsamen Tochter Suri (2) von Los Angeles nach New York ziehen und dort am Broadway arbeiten. "Katie will ihr Leben zurück", heißt die Schlagzeile des Klatschblattes. Contactmusic betont unter Hinweis auf Vertraute des Paare, die Gerüchte seien "absolut falsch".

Cruise und Holmes hatten sich vor drei Jahren kennengelernt und schon zwei Monate später verlobt. Die katholisch aufgewachsene Holmes schloss sich ihrem neuen Freund zuliebe ebenfalls der Scientology Organisation an. Am 18. April 2006 kam Tochter Suri auf die Welt, ein halbes Jahr später heiratete das Paar in Italien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stalker-Prozess: Entertainer Harald Schmidt sagt aus
Jahrelang wurde Entertainer Harald Schmidt und dessen Familie von einem Stalker erpresst und bedroht. Nun steht der Mann in Köln vor Gericht.
Stalker-Prozess: Entertainer Harald Schmidt sagt aus
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York …
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit

Kommentare