Tom Cruise missioniert für Scientology

- London - Schauspieler Tom Cruise (41), als begeisterter Anhänger der umstrittenen Scientology-Organisation bekannt, hat angeblich beim Missionieren seiner Freundin Penélope Cruz (29) Erfolg gehabt. Wie der "Express" berichtet, ist die schöne Spanierin inzwischen für Scientology, die sich als Glaubensgemeinschaft versteht, offen.

"Dank meines Freundes habe ich Scientology kennen gelernt und ich kann nur Positives darüber sagen." Cruz ist ebenso wie Cruises Ex-Frau Nicole Kidman als Katholikin aufgewachsen. Kidman war dem Bericht zufolge aus Liebe zu Cruise auch Anhängerin von Scientology geworden, später aber wieder in den Schoß der katholischen Kirche zurückgekehrt. Die Auseinandersetzungen über den Glauben sollen Teil der Eheprobleme zwischen Cruise und Kidman gewesen sein.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peelings enthalten Fruchtschalen oder Wachse
Es gibt sie als Gel, Creme oder Seife: Peelings. Die Rubbelcremes für Gesicht und Körper sollen die Haut sanft reinigen und glätten. Welche Inhaltsstoffe sorgen für den …
Peelings enthalten Fruchtschalen oder Wachse
Wie Frauen im Sommer Stilsünden vermeiden
Mal ehrlich: Andere schaut jeder gerne kritisch an. Der Rock ist zu kurz, das Shirt zu knapp. Und man selbst? An heißen Sommertagen neigen viele doch auch oft dazu, zu …
Wie Frauen im Sommer Stilsünden vermeiden
Zu viel Photoshop? Fans erkennen Jessica Paszka auf Bild nicht wieder
Die ehemalige Bachelorette Jessica Paszka teilte auf Instagram ein Bild mit ihren Fans - doch die waren gar nicht begeistert. War hier etwa zu viel Photoshop im Spiel?
Zu viel Photoshop? Fans erkennen Jessica Paszka auf Bild nicht wieder
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf dieses Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf dieses Detail

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.