Tom Cruise in Neuseeland als Pannenhelfer unterwegs

- Wellington - Tom Cruise (40), Hollywoodstar, hat sich in Neuseeland als Pannenhelfer nützlich gemacht. Kurzentschlossen hatte der Schauspieler nahe der Stadt Oakura seinen Konvoi von drei Geländewagen gestoppt, wo die Familie Williams mit einem platten Reifen festsaß.

Wie die örtliche Zeitung "Daily News" meldete, boten Cruise und ein amerikanischer Begleiter ihre Hilfe an und begannen umgehend, das Rad auszutauschen. Begleiterin Penelope Cruz (28), die Cruises Kinder Connor and Isabella dabei hatte, plauderte unterdessen mit der völlig verblüfften Familie.<BR><BR>Sie seien zu überrascht gewesen, um die denkwürdige Reparatur auf Video festzuhalten, sagte Anne Williams der Zeitung und fügte hinzu: "Damit wären wir doch in seine Privatsphäre eingedrungen. Gerade weil er auch die Kinder dabei hatte." Immerhin habe die Familie nun ein Autogramm des Stars. Cruise dreht derzeit auf der neuseeländischen Nordinsel das japanische Historien-Epos "Der letzte Samurai"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare