Tom Cruise spricht schlecht über seinen Vater

- Los Angeles - Hollywoodstar Tom Cruise (43) hat keine guten Erinnerungen an seinen Vater. "Er war ein Tyrann und ein Feigling", sagt der Schauspieler in der neuesten Ausgabe der US-Zeitschrift "Parade". Er habe als Kind eine wichtige Lektion gelernt.

"Vertraue ihm nicht, sei vorsichtig in seiner Nähe", erinnert sich Cruise. Er sei 12 Jahre alt gewesen, als seine Mutter sich von Thomas Cruise Mapother III getrennt, und Tom und dessen Schwester Lee Anne mit genommen habe. Der Zeitschrift zufolge sah Cruise seinen inzwischen an Krebs erkranken Vater zehn Jahre später in einem Krankenhaus wieder. "Als ich ihn mit Schmerzen sah, dachte ich mir, was für ein einsames Leben er hatte", sagt Cruise. Mitte der 80er Jahre starb der Vater des Schauspielers.

Mit seiner Ex-Frau Nicole Kidman hat Cruise zwei Adoptivkinder. Seine Verlobte, Katie Holmes (27), ist im neunten Monat schwanger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare