+
Töchterchen Suri ist womöglich der Grund, weshalb Tom Cruise aus Scientology aussteigen soll.

Gerüchte

Tom Cruise: Steigt er aus Scientology aus?

  • schließen

München - Das wäre eine große Überraschung: Tom Cruise überlegt sich angeblich, bei Scientology auszusteigen. Es wäre jedoch keine Kurzschlusshandlung.

Tom Cruise und Scientology sind nahezu untrennbar miteinander verbunden. Der Schauspieler ist das Aushängeschild und fühlt sich dabei sichtlich wohl. Oder besser gesagt fühlte. Denn: der Superstar hegt anscheinend ernsthafte Gedanken auszusteigen. Der Grund soll seine Tochter Suri sein.

Nach der Trennung von seiner Frau Katie wurden sie und seine Tochter aus Scientology verbannt und als 'suppressive person' (Erzfeinde der Kirche) eingestuft. Deshalb darf Cruise seine Suri nur selten sehen, am meisten haben sie Kontakt über Videochats und Telefonate. Ein Insider hat nun erfahren, wie sehr es den Vater und Schauspieler belastet. "Sie redete und redete, über ihre Ballettstunden und wie sehr sie diese liebt. Das war der Moment als Tom begriff, dass er bislang nie einen Auftritt von ihr gesehen habe und er war den Tränen nahe", berichtete der Bekannte der Zeitschrift "Star".

Cruise ist seit 1990 Mitglied bei Scientology, aber anscheinend macht ihn die Trennung zu Suri mehr zu schaffen als er dachte. "Es trifft ihn hart, dass sie vor seinen Augen groß wird und er das meiste nicht wirklich mitbekommt", sagte der Insider weiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
London - David Bowie bekommt bei den Brit Awards posthum zwei Auszeichnungen. Die Musikbranche feiert auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry wurde …
Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gegen Spliss hilft nur Pflege. Die beginnt schon beim Waschen. Vor allem aber beim Föhnen ist guter Rat teuer. Den gibt Friseurmeister Jens Dagné.
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger

Kommentare