Tom Cruise verliert seine Partnerin bei United-Artists-Studio

New York/Los Angeles - Hollywoodstar Tom Cruise verliert seine Produktionspartnerin beim einst legendären Filmstudio United Artists (UA). Paula Wagner, vor zwei Jahren mit viel Vorschusslorbeeren zur neuen Geschäftsführerin berufen, kündigte am Mittwoch (Ortszeit) ihren Rücktritt an.

"Ich habe meine Zeit als Managerin sehr genossen", erklärte sie nach Angaben des Filmblatts "Variety". "Aber ich wollte gern zu meiner wahren Liebe, dem Filmemachen, zurück. Und dazu habe ich mich entschieden."

Cruise und Wagner, die seit Jahren eng zusammenarbeiten, waren 2006 angetreten, das einst berühmte, aber zwischenzeitlich stillgelegte Studio wieder zum Leben zu erwecken. Wagners Arbeit sei enttäuschend gewesen, berichtete "Variety" und beruft sich auf Insider. Nach Ansicht der Muttergesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) habe die Geschäftsführerin neue Projekte nicht aggressiv genug entwickelt.

United Artists war 1919 von den Hollywoodgrößen Charlie Chaplin, Douglas Fairbanks, Mary Pickford und D. W. Griffith gegründet worden. Es brachte Filme wie "Lichter der Großstadt" (1931), "Rebecca" (1940), "Zwölf Uhr mittags" (1952), "Manche mögen's heiß" (1959), "Apocalypse Now" (1979) und zahlreiche "Bond"-Abenteuer auf die Leinwand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare