Cynthia Nixon will ihre Freundin heiraten

New York - "Sex and the City"-Schauspielerin Cynthia Nixon (42) will mit ihrer Freundin Christine Marinoni vor den Traualtar treten.

"Wenn es in New York legal wird, dann würde ich das auf jeden Fall tun. Meine Freundin will auch heiraten, mein Freund wollte das nie", sagte sie der britischen Zeitung "Mirror". Nixon hatte sich 2004 nach 15-jähriger Beziehung von ihrem langjährigen Lebensgefährten Danny Mozes, einem Englischlehrer, getrennt. Mit ihm hat sie zwei Kinder, Samantha (11) und Charles (5).

Lange schwieg Nixon, die in der beliebten TV-Serie die knallharte Rechtsanwältin Miranda spielte, über ihre Liebesbeziehung zu einer Frau. Sie wolle sich auch nicht in eine Schublade stecken lassen. "Ich war mein Leben lang mit Männern zusammen und ich habe mich noch nie vorher in eine Frau verliebt. Als es passierte, fand ich es gar nicht so seltsam. Ich definiere mich nicht. Ich bin nur eine Frau, die eine andere Frau liebt", so Nixon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare