+
Möhring spielt den Held Paul in "Da muss Mann durch". Foto: G. Wendt/Archiv

"Da muss Mann durch": Komödie mit Wotan Wilke Möhring

Berlin (dpa) - Eigentlich will Paul von Liebe nichts mehr hören. Doch dann trifft er auf die junge Lena - und die Turbulenzen nehmen ihren Lauf.

Denn Lena ist die Erbin eines Verlagshauses und ihre Mutter hat für die Tochter einen standesgemäßen Schwiegersohn im Kopf. Paul gibt aber nicht auf, sondern will um seine Liebste kämpfen.

Nach "Mann tut was Mann kann" (2012) legt Regisseur Marc Rothemund damit erneut eine Komödie mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle vor. Auch das Drehbuch stammt wie damals erneut mit von Hans Rath. In weiteren Rollen sind nun Julia Jentsch und Jan Josef Liefers zu sehen.

Da muss Mann durch, Deutschland 2014, 90 Min., FSK ab 0, von Marc Rothemund, mit Wotan Wilke Möhring, Julia Jentsch, Jan Josef Liefers

Filmseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare