+
Möchte auch mal cool sein: Der fürsorgliche Stiefvater Brad Whitaker (Will Ferrell). Foto: Patti Peret/Paramount Pictures/dpa

"Daddy's Home": Schenkelklopfer-Komödie um zwei Väter

Berlin (dpa) - Will Ferrell gegen Mark Wahlberg - das heißt: Gefühle gegen Muskeln, Beständigkeit gegen Abenteuer, Fürsorge gegen Sorglosigkeit, uncool gegen cool.

Die beiden ungleichen Männer schenken sich nichts in der US-Väterkomödie "Daddy's Home - Ein Vater zu viel". Es geht ja auch um einiges - die Zuneigung der beiden Geschwisterkinder Megan und Dylan. Und die will sowohl der fürsorgliche Stiefvater Brad als auch der Draufgänger Dusty als biologischer Vater ganz für sich allein.

Doch ob da Mama Sarah (Linda Cardellini) mitspielt? Ein Vater ist in dieser etwas krachledernen Komödie auf jeden Fall zu viel, vielleicht aber auch zwei.

(Daddy's Home - Ein Vater zu viel, USA 2015, 96 Min., FSK ab 6, von Sean Anders, mit Will Ferrell, Mark Wahlberg, Linda Cardellini)

Daddy's Home

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Ihre Mode vereint feminine mit maskulinen Elementen, Klassisches und Sportliches. Donatella Versace ging es bei der Mailänder Modewoche aber nicht nur um Mode.
Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Der Extremkünstler Abraham Poincheval lebte bereits in einem ausgestopften Bären und in einer Flasche. Nun ließ sich der Franzose in einem Pariser Museum in einen Felsen …
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Köln - Er hatte es bereits geahnt, als er vor wenigen Tagen ein Foto von seinem verletzten Fuß postete. Jetzt hat Pietro Lombardi eine Hiobsbotschaft für seine Anhänger.
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 

Kommentare